Namibia Rundreise, 4

Swakopmund, Fahrt durch das Damaraland

Mittwoch, 03. November 2010
Das noch erkennbar deutsch geprägte Swakopmund, die wohl deutscheste Stadt Namibias, liegt am kalten Atlantik,
nördlich der Namib und westlich der Hauptstadt Windhoek mit heute 25 Tausend Einwohnern.
Die Stadt erlangte historische Bedeutung unter der deutschen Kolonialverwaltung ab 1893 als Teil der Kolonie Deutsch-Südwestafrika
und als wichtigster Hafen für Einwanderer aus Deutschland.
DSC01375

DSC01441

DSC01442

Leuchtturm in der "Strand Street", 35,5 Meter hoch

Leuchtturm in der „Strand Street“, 35,5 Meter hoch

DSC01372

Ein Markt für Touristen

Ein Markt für Touristen

DSC01374

DSC01402

Der selbe Laden im Jahr 2010

Der selbe Laden im Jahr 2010

DSC01398

DSC01429

Blick aus dem Hotelzimmer, Hotel Eberwein

Blick aus dem Hotelzimmer, Hotel Eberwein

DSC01437

DSC01438

Donnertag, 04. November 2010
Von Swakopmund aus Fahrt die Küste entlang nördlich nach Hentiesbay, dann landeinwärts in das Damaraland

Schotterstraßen

Schotterstraßen

 Flamingos

Flamingos

DSC01462

Es leben hier nur wenige Menschen

Es leben hier nur wenige Menschen

"Kalahari-Ferrari"

„Kalahari-Ferrari“

DSC01495

DSC01489

DSC01480

DSC01490

DSC01491

Besichtigung des Weltkulturerbes Felsbilder bei Twyfelfontein
Es sins über 2500 Felbilder und Malereien
DSC01574

DSC01579

DSC01583

Unser freundlicher Guid

Unser freundlicher Guid

Übernachtung in Outjo, der Vingerklippen Lodge mit 11 Bungalows

Über Heidi Eden

Bloggerin / Lioness / Granny AuPair 2011/2012+2015

Zeige alle Beiträge von Heidi Eden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.