Zugverkehr in Canada BC

Die kürzeste Seewegroute für Güter von Asien nach Canada ist der eisfreie Containerhafen in Prince Rupert, einer Stadt am Pazifik. Die Züge der „Canadian National Railway Co.“ – Firmenzeichen „CN“ – transportieren mit meist mehr als 200 Waggons die Container bei Tag und Nacht in den Osten des Landes.

Zwei Züge vor den Bergen in Longworth

Der Schienenweg ist in Longworth zweigleisig. Oft wird hier auf einen Gegenzug gewartet und dabei leider auch der Bahnübergang versperrt. Ein Zug mit 220 Waggons ist über vier Kilometer lang, das ist etwa der Weg auf Borkum von der Ostfriesenstraße bis zum Hafen.

Zug in Warteposition

Führerhaus

Ein freundlicher Zugführer zeigte mir das Führerhaus dieser Lok von innen.

Durchfahrt in Longworth

Die Strecke von Prince George Richtung Jasper in Alberta und weiter Richtung Osten liegt 732 Fuss (223 Meter) vom Blockhaus entfernt.
Die Lärmbelästigung dieser langen, sehr schnell fahrenden Züge ist gering, aber das Haus wackelt oft.

Technischer Dienst


Der technische Dienst der CN sorgt für einen reibungslosen Ablauf des Zugverkehrs. Die Servicefahrzege sind optimal einsetzbar, da sie vor Ort im Bedarfsfall auf die Schienen gesetzt werden.

Schneeräumfahrzeug

Bahnhof Longworth

Granny AuPair - TrainDie „CN“ befördert ausschließlich Güter. Passagiere fahren mit der „Via Rail“, die die Städte und kleinen Ortschaften miteinander verbindet. Zugfahren ist extrem teuer. Es wird für die meist weiten Entfernungen eine Fahrt mit dem „Greyhound“ (dt. „grauer Hund“ – Name der Überlandbusse in Nordamerika) oder mit dem Flugzeug gebucht. Eine Fahrt von Prince George nach Longworth dauert zwei Stunden, kostet C$ 23,00 und ist dreimal die Woche möglich
– die Rückfahrt erst am darauf folgenden Tag!

Personenzug steht auf den Gleisen in Longworth

Über Heidi Eden

Bloggerin / Lioness / Granny AuPair 2011/2012+2015

Zeige alle Beiträge von Heidi Eden

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Andrea Antworten abbrechen

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.