Springbreak – Teil 1

In der Woche vom 19. bis 23. März hatte Fiona Frühlingsferien „Springbreak“. Ich konnte Gundula dazu überreden, die freien Tage für eine kurze Reise durchs Land zu nutzen. Lang dagegen waren die zurückzulegenden Strecken, wie alle hier in Canada British Columbia.
Kilometerstand: 106.606
Am Dienstagmorgen starteten wir bereits um 07.00 Uhr, um als erstes in Prince George die neue „Fräulein-Brille“ für Fiona abzuholen. Wir fuhren los bei -8 Grad Celsius und heftigem Schneefall, der später zu einem Schneesturm wurde, hier „Whiteout“ genannt. Wo war der Frühling?

Fiona mit der neuen "Fräuleimn-Brille"


Doch gegen 11.00 Uhr war der Frühling da. Auf dem Highway 97 fuhren wir Richtung Süden an kleinen Ortschaften vorbei nach Quesnel, Williams Lake, 100 Mile House bis nach Chasm.



Ziwschen Chasm und Clinton liegt nur wenige Kilometer abseits des Highways in dem Hochplateau eine Schlucht.

Chasm-Schlucht


Die Gegend um Cache Creek ist eine trockene Wüstenlandschaft, umgeben von skurrilen Bergformationen. Hier gibt es viele Fossilien und auch Jade Fundorte.

Von Cache Creek Richtung Kamloops







Kurz vor der bedeutenden Stadt Kamloops wurde wieder getankt, denn die langen Strecken lassen den Tank schnell leer werden. Zu empfehlen ist ein guter Vorrat, was oft zu beobachten ist:

Weiter gehts in
„Springbreak, Teil 2“

Über Heidi Eden

Bloggerin / Lioness / Granny AuPair 2011/2012+2015

Zeige alle Beiträge von Heidi Eden

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.